Sommerferienaktion 2015/Teil 2

Heute war die zweite von drei Ferienaktionen. 13 hoch motivierte Kids kamen für 3 Stunden in die Hessensteinhalle in Weierbach, um sich im Karate und Selbstverteidigung erste Sporen zu verdienen. Oder auch zweite, denn einige waren schon vorher oder im letzten Jahr da. Schon sozusagen Stammgäste. Dann scheint es ja ganz gut zu sein und den Kindern auch Spaß zu machen.

 

 

Leo, 25.08.2015

Sommerferienaktion Teil 1

Bereits im Juli fand der erste Teil der Sommerferienaktion statt. Erst mußte die Halle, dann die Uhrzeit verlegt werden.  Hat aber trotzdem geklappt. Danke für das Verständnis der Eltern! Die Kids haben super gut mitgemacht und die drei Stunden vergingen wie im Flug. Am Schluß gab es für die Teilnehmer die hoch verdiente Urkunde.

 

Leo, 25.08.2015

Hallo liebe Karate Freunde,

 

ab morgen geht es mit dem Ferien-Training los. Ab 19.00 Uhr und Freitag 19.15 Uhr. Ich freue mich auf Euch!

 

Leo, 23.08.2015

Liebe Karate.-Ka, liebe Freunde,

 

 

heute war der letzte Schultag und wir verabschieden uns in die Ferien. Schaut ab und an mal auf unsere Seite, ob es etwas Neues gibt. Heute ist kein Training mehr. Das Ferien- Training beginnt am 24 August (Montag) ab. 19.00 Uhr und Freitag ab 19.15 Uhr. Das "normale" Training beginnt wieder mit der Schule.

 

Viele Grüße

 

Leo

RKV Jugendtrainer-Fortbildung mit Helmut Spitznagel

Am Samstag war der heißeste Tag des Jahres. Ausgerechnet da hatten wir einen ganztägigen Lehrgang. Der Baden-Württembergische Landesjugendreferent und langjährige Bundesjugendreferent Helmut Spitznagel war bei uns zu Gast. Thema der Jugendtrainerfortbildung war " Koordination von Kopf bis Fuß".  Unsere Trainer und auch unsere hoffnungsvollen Nachwuchstrainer, viele Gäste aus ganz RLP aber auch aus Bad Honnef und Heidelberg sammelten bei Helmut wieder viel "Input" für die nächsten Trainingswochen.  Trotz Hitze gestaltete Helmut das Training spannend und interessant. Zur Belohnung gab es für die Teilnehmer 7,5 Stunden auf das Übungsleiterkonto und für Helmut leckeren Rotwein der wegen der Hitze bereits wohl temperiert war. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

 

Leo, 06.07.2015

Unser 30 jähriges Jubiläum 2016 wirft seine Schatten voraus

Am Freitag hat er SV 05 Göttschied langjährige Mitglieder geehrt. Auch ich bekam die Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft im SV 05. Schöne Feier mit allen alten Haudegen in der SV Geschichte. Da kamen wohl über 1000 Jahre an Ehrungen zusammen. Da sind meine 25 noch bescheiden. Allerdings sind es auch schon 29 Jahre. Karate Abteilung SV 05 gegeründet April 1986! (Also nächstes Jahr 30 jähriges!) Glückwunsch an alle anderen Geehrten. Einer hatte 69 Jahre Mitgliedschaft! Und der war noch fit!

Leo 06.07.2015

Was hat Karate mit Speerwerfen und Kugelstoßen zu tun?

Diese Frage beantwortete uns Peter Consterdine, 9. Dan, früheres Mitglied des englischen Nationalkaders und Leiter der World Combat Association, British Combat Association und British Karate Combat Association auf einem Seminar vom 19. bis 21. Juni in Stuttgart. Peter ist Sicherheitsberater für viele Unternehmen, trainierte die englische Polizei und ist in Sachen Personenschutz und Security weltweit unterwegs. Unter anderem waren die Beckhams seine Auftraggeber, und er begleitete sie auf einer Japanreise. Er ist der Lehrer von Iain Abernethy, mit dem er dieses Seminar zusammen leitete. Das Stuttgarter Uni Karate Dojo war unheimlich stolz, dieses hochkarätige Karateseminar mit Praxisbezug ausrichten zu können.

 

Peter zeigte uns seinen „Powerstrike“, der nichts anderes ist als ein Oi Zuki oder Gyaku Zuki. Allerdings hat er diesen nach sportwissenschaftlichen Erkenntnissen in seiner Dynamik und Mechanik optimiert. Dazu schaute er unter anderem auf das Speerwerfen und Kugelstoßen. Das und eine Optimierung des Mawashi Geri bildeten die Grundlage für viele Kombinationen und ein anstrengendes Workout, das wir am Sonntag absolvierten. Es ist unglaublich wie fit Peter mit seinen 66 Jahren ist und wie hart er zuschlägt. Ziemlich erledigt, aber auch sehr beeindruckt und zufrieden, traten Jens und ich die Heimreise an. Wir haben wieder unheimlich viel für uns und unser Karatetraining mitnehmen können.

 

Carsten

05.07.2015

Marie und Lara erfolgreich bei der DM

SUPER-TOLL: Ganz aktuell vor wenigen Minuten platziert sich Marie bei der DM, Lara unter den Top-Ten!!!

Nachdem die 14 jährige Kämpferin vom Karate Dojo des SV Göttschied nach dem Stilrichtungs-Europacup in Nové Zámky, Slowakei doch  enttäuscht war, weil sie im ersten Kampf ausschied, war vielleicht dies die Motivation für den neuerlichen Erfolg. Bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend, Junioren und U 21 in Erfurt erzielte sie einen hervorragenden 3 Platz und damit die Bronze Medaille.  31 Mädchen aller Landesverbände waren in dieser Disziplin in zwei Pools angetreten. Nach dem sie knapp den Poolsieg verpasste, drehte sie im kleinen Finale richtig auf und holte sich den Sieg. Auch Team Kameradin Lara Diehl konnte sich bei ihrer ersten DM unter die ersten 10 platzieren.

(les) 28.06.2015

Karate-Kämpfer toll beim Altstadtlauf in Idar-Oberstein

Mit einer guten Gruppe waren wir wieder beim Altstadtlauf unterwegs. Viele unserer Karate Kids liefen  für die Grundschule Göttschied. Ergebnisse folgen. Eine Klasse für sich waren Magnus Heß und Kevin Klemens. gerade Kevin überraschte als Gesamtsieger seines Laufes. Er lief als hätte er nei etwas anders gemacht! Magnus konnte seinen Titel aus dem Vorjahr trotz starker Konkurrenz verteidigen, toll!

Ergebnisse: Norbert Moosmann: Platz 3 M50

Leo Stibitz: Platz 4 M 50

Anja Hahn: Platz 5 W 40

Tanja Wagner: Platz 4 W 40, 6,8 Km

Plätze 4 für Florian Stibitz und Daniel Illing, Platz 5 für Marlon Riemer

Christian Juchem: Platz 4

Platz 15: Alex Röhrig aber von über 40 Teilnehmern!

Leo, 28.06.2015

Kyu-Prüfungen am 26. Juni 2015

Stolz auf die Leistungen

Bei Kids und Jugend standen noch einmal Prüfungen an. Alle Kids waren top vorbereitet und zeigten gute Leistungen. Dank und Kompliment noch an Diana, die ihre Gruppe excellent vorbereitet hatte. 7. Kyu und damit Orange Gurt für Daniel Kreutz, Gelb-Orange für Johanna Enders und Marlon Riemer. Den 9 Kyu (weiß-gelb) verdienten sich Nico Leon Hielscher, Tobias Thiel und Felix Hey. Herzlichen Glückwunsch!

 

Leo, 28.06.2015

Zwei neue Graduierungen gab es auch für Floyd Welsch und Anja Hahn. Floyd hat eine wahrlich fantastische Leistung hingelegt. Das muß man erst mal nachmachen! Kraft und Schnelligkeit gepaart mit großen Ehrgeiz. Mit Auszeichnung erhielt er den 7 Kyu. Auch Anja Hahn hat sich nach fleißiger Vorbereitung ihrene 4 Kyu redlich verdient. Souverän und gut hatte sie ihr Programm vorgeführt. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Prüflinge!

 

 

Leo, 28.06.2015

Bronzemedaille beim Neko-Cup in Hessen

Marie wieder erfolgreich!

Marie Klostermann war beim Neko Cup in Hessen erfolgreich. Nach schier endloser Warterei, die sich aber doch ausgezahlt hatte wurde Marie dritte bei diesem Turnier. Der Kampf um den dritten Platz fand erst gegen 22.30 Uhr statt. 

 

Leo 15.06.2015

Norbert und Leo beim Hunsrück Trail ganz vorne mit dabei!

6 KM "Off-Road"-Strecke mit Erfolg gemeistert
Erster Hunsrück Trail

Am Sonntag fand in Mörschied der erste Hunsrück Trail statt. Norbert und ich meldeten uns für 6 KM Strecke die starke Höhenunterschiede hatte und über unbefestigte Waldwege und auch Felsen ging. Das Ganze hat aber Riesen-Spaß gemacht, was sich auch in der Ergebnissen niederschlug. Wie so oft gingen Platz 1 (Norbert) und Platz 2 (Leo)  der M50 an uns, und das in durchaus respektablen Zeiten. In der Gesamtwertung dieses Laufes war Norbert Gesamtzweiter und ich Gesamtdritter. Damit kann man leben!

 

Leo, 08.06.2015

Ausbilder Zertifikat von Iain Abernethy

Nach drei intensiven Tagen hatte ich endlich mein Zertifikat als Ausbilder für Bunkai und praktische Kata Anwendungen von Iain Abernbethy ausgestellt in Händen. Zusammen mit 17 weiteren Teilnehmern absolvierte ich ein Ausbildungswochenende zum „Introductory Instructor“. Dieses Zertifikat haben bisher nur wenige Karateka außerhalb von Großbritannien inne. Wir waren der erste Kurs, der dies in Deutschland abgelegt hat. Da auch zwei Slovenen und ein Schweizer mit von der Partie waren und manche Dojos mehrere Inhaber haben, gibt es keine 15 Dojos mit Inhabern dieser Lizenz in Deutschland. Damit hat unser Dojo ein weiteres besonderes Qualitätsmerkmal erlangt. Um dieses Zertifikat zu erlangen musste ich nachweisen, dass ich Anwendungen der Kata verstehen, in die Praxis übertragen und diese unterrichten kann. Voraussetzung war der Besuch mehrerer Seminare von Iain. Das war kein Problem, da ich das schon seit Jahren mache und Iain schon mehrmals als Gast nach Idar-Oberstein geholt hatte. Dann musste ich den Kurs besuchen und einen Abschlusstest bestehen. Zwar haben wir an dem Wochenende auch miteinander trainiert, aber der Schwerpunkt lag eindeutig auf den theoretischen Grundlagen. So galt es die Prinzipien der Anwendungen der Kata zu verstehen und diese in praktische und praxisnahe Übungen umzusetzen. Das Wochenende war sehr aufschlussreich und hat besonderen Spaß gemacht. Ich habe sehr viele Anregungen und klasse Ideen für unser Training mitgenommen. Ein großer Dank gilt Nick Hofele und dem Uni Karate Dojo Stuttgart, die unsere Gastgeber waren und einen schönen Organisatorischen Rahmen geschaffen haben. Ich freu mich schon auf den nächsten Termin in Stuttgart mit Iain und seinem Lehrer Peter Consterdine am 19.-21. Juni.

 

Carsten

07.06.2015

Marie mit Bundesadler

Marie Klostermann ist stolz auf Bundesadler
Startplatz bei Karate Europameisterschaft erkämpft


Mächtig stolz darf die Göttschieder Karate Kämpferin Marie Klostermann sein. Landestrainer  und Stilrichtungsreferent Marcus Gutzmer nominierte die 14 jährige Kämpferin für die Stilrichtungs-Europameisterschaften im Shito Ryu am 20. und 21. Juni in Nové Zámky, Slowakei. 
Marie Klostermann, Mitglied im Landeskader hatte sich mit dem Sieg bei den Landesmeisterschaften und dem ersten Platz beim Barbarossa Cup nachdrücklich empfohlen. Nach der Teilnahme bei zwei Deutschen Meisterschaften ist dies der erste Start als Bundesathletin. Die Erwartungen bei diesem internationalen Turnier sind verhalten, ein Platz unter den ersten 10 wäre ein großer Erfolg.

 

PS: Der Bundesadler ist ein staatlich geschütztes Hoheitszeichen, dass nur von Athleten getragen werden darf, die in Verbänden sind, welche dem Deutschen Sportbund angehören bzw. deren Verband vom DSB als Alleinvertreter dieser Sportart anerkannt sind!

Stellungnahme zu den Anschuldigungen  gegen  RKV und Gunar Weichert

Gunar Weichert; ist und bleibt unser einstimmig gewählter Präsident!

Wer sich in letzter Zeit auf den Veröffentlichungen des Deutschen Karate Verbandes umsieht, könnte zu dem Schluss kommen, dass der Rheinland-Pfälzische Karate Verband und insbesondere dessen (unser) Präsident, Gunar Weichert, durch Aussagen und Handeln dem Karate in Deutschland schaden. Das Gegenteil ist der Fall!

Als Präsidiumsmitglied des RKV (Jugendreferent)bin ich in dieser Angelegenheit bestens informiert (auch wegen des stets transparenten Handels unseres Präsidenten) und habe aktiv an dem Begehren unseres Landesverbandes zu Aufklärung finanzieller Ungereimtheiten innerhalb des DKV mitgewirkt. Der DKV kann nicht in die Autonomie unseres Landesverbandes eingreifen. Gunar Weichert ist und bleibt unser gewählter Präsident. Ein Karate Ka, dem ich höchste Anerkennung zolle, für den immer unser Sport im Vordergrund steht und dessen Aufgabe es ist, Schaden von unserem Mitgliedern abzuwehren. Dem kommt er in vorbildlicher Weise nach, unterstützt durch die einstimmige Meinung unseres Landesverbandes und seines Präsidiums. Ich bin stolz in diesem Verband Mitglied zu sein und einen solchen Präsidenten zu haben, der sich ungeachtet von persönlichen Nachteilen für uns einsetzt. Gerne gebe ich Euch ausführlich Auskunft über die Sachlage, die nach meiner Meinung in den DKV Medien völlig falsch und verzerrt dargestellt wird.
 

25 Jahre Karate Club Birkenfeld, wir gratulieren !

Ehrenurkunde an den KCB und Heike Wettmann, hier mit Matthias Loch
Unser Team mit Christian Grüner

So, wir waren. Alle, die nicht gekommen sind: schämt Euch! Nicht auf dem Bild aber auch dabei: Ayleen Betz und Alex Röhrig! Das 25 jährige Jubiläum des Karate Club Birkenfeld wurde mit einem tollen Lehrgang mit Christian Grüner gekrönt. Anschließend die Feier, bei der ich als Präsidiumsmitglied des RKV die Ehrenurkunden für den Verein und für Heike Wettmann(1te Vorsitzende) übergeben durfte.Außerdem habe ich im Namen  unseres Dojo´s ein Geschenk und Glückwünsche überbracht.

 

Leo, 31.05.2015

6ter Treppenlauf in Grumbach

Platz 2 in der M 50 bei schönem Lauf in Grumbach

Heute beim Treppenlauf in Grumbach gelang mir auf der 4,2 KM langen Strecke mit 280 Stufen und 114 Höhenmetern ein zweiter Platz in der M 50. Hat echt Spaß gemacht!

 

 

Leo 31.05.2015

Kuratorium ehrt Top-Sportler der Region

Lara, Mr. Cool, Marie und Tobi

Am letzte Mittwoch fand die Jahresversammlung des Kuratoriums für Sporttalentförderung statt. Über 100 Besucher bzw. Sportler und Funktionäre waren im Versammlungsraum des TuS Tiefenstein im Staden. Als Vorsitzender habe ich dort auch eine Vielzahl erfolgreicher Jugendsportler geehrt. Darunter waren auch Marie Klostermann und Lara Diehl, die für Ihre hervorragenden Leistungen im Kumite belohnt wurden. Durch solche Ehrungen unter anderen Sportarten wächst die Akzeptanz unserer Sportart bzw. die Akzeptanz der Sportarten untereinander. Schön auch , dass Tobi Emmesberger mit dabei war. Er befindet sich auf dem Weg der Genesung und wir wünschen Ihm alles Gute, so dass er bald wieder aktiv bei uns sein kann.

 

Leo, 31.05.2015

Am Samstag geht´s nach Birkenfeld!!!!

RLP Landestrainer Christian Grüner

Am Samstag ist in Birkenfeld der Jubiläumslehrgang mit ex. World Cup Sieger Christian Grüner. Ich möchte, dass wir zu diesem Lehrgang mit vielen Mitgliedern hinfahren, um unseren Nachbarverein den verdiensten Respekt zu erweisen. Ich übernehme die Lehrgangsgebühr!(Bitte Einzel- oder Sammelquittung ausstellen lassen!)

Teilnahme gilt für alle außer Weißgurte!!!!!

Also los Leute: Christian ist echt ein top Trainer, glaubt mir!

Ausschreibung in der linke Leiste!

 

PS : Für die Eltern: zeitgeleich ist die Birkenfelder Leistungsschau!

Beim Lehrgang gibt´s Hüpfburg für die Kleinen und Freibier für die Großen.Wer also jetzt nicht kommt.....

 

 

Leo, 25.Mai 2015

Bildnachlese: Vatertagslauf in Rhaunen

Klebende Hände mit Kit Sién Tjong in Hannover

Klebende Hände sind ein zentrales Element vieler Kampfkünste. Dabei nutzt man die Hände und Arme aktiv, um den Angreifer zu dirigieren und ihm einen möglichen Angriff quasi vorzugeben. Dadurch kann man diesem natürlich besser begegnen. Auch nutzt man Hände und Arme passiv, um herauszufinden wo der nächste Angriff stattfinden wird. Dabei helfen sich die Hände gegenseitig beim Schutz und beim Gegenangriff. Aus diesem Grund spricht man auch oft von helfenden Händen. Tjong Kit Sién, der bei uns im Oktober einen Lehrgang zu diesem Thema leiten wird, war zu Gast beim TSV Rethen in Hannover. Da mein Freund Axel Siebert diesen Lehrgang organisierte, nutzte ich die Gelegenheit zu einem Besuch. Am 9. Mai konnte ich so wieder einen sehr schönen Lehrgang mit Kit Sién genießen. Im ersten Teil zeigte er Grundlagen der klebenden Hände oder Kakie, wie wir sie im Karate bezeichnen. Dann hängte er im zweiten Teil Anwendungen an, die in der dritten Einheit wiederholt und um Verteidigungstechniken mit einem Schal ergänzt wurden. Ich habe viele bekannte Techniken mit Freunden üben und neue Anwendungen kennen lernen können. Es war wie immer ein schönes Wochenende, das Lust auf den Lehrgang im Oktober gemacht hat. Lasst Euch den nicht entgehen!

 

Carsten

17.05.2015

Vatertagslauf in Rhaunen

Leo, Jessi und Christian

Beim Vatertagslauf in Rhaunen konnten wir mit unserem Ergebnissen zufrieden sein. Tolle Strecke, tolles Wetter, tolle Organisation (TuS Rhaunen). Alle unsere Läuferv hatten sich die 5 km Strecke "zur Brust genommen"

AK M50 : Platz 1 Norbert Moosmann

AK M50 : Platz 2 Leo Stibitz

AK weibl. Jugend u18: Platz 3 Jessica Stibitz

AK männliche Jugend Ü18: 4 Platz Christian Juchem

 

 

Leo, 15.05.2015

Bunkai Jutsu Treffen am 2. Mai 2015 in Göttschied

Bereits am 1. Mai reisten Gäste aus ganz Deutschland nach Idar-Oberstein zum Bunkai Jutsu Treffen an. Dieses findet zweimal im Jahr mit wechselnden Gastgebern statt. Als Initiator dieser Treffen bin ich auch immer wieder gerne Gastgeber dieses Austausches von Karate Trainern. Bunkai steht für die Analyse der Karate Kata und deren Anwendungen. Jutsu steht für die Kampfkunst, die sich aus den einzelnen Anwendungen der Kata zusammensetzt und daraus gewonnen wird. Dieses Treffen hatte vor allem die Tekki Kata als Thema. Allerdings wiederholten wir auch die Anwendungen der Kata Wankan, die wir bei unserem letzten Treffen behandelten.

 

Am Freitag leitete ich so eine Trainingseinheit, die die Kaki Wake Uke am Anfang der Kata Wankan mit den verschiedenen darin enthaltenen Anwendungen verknüpfte. Der Samstag begann mit einer Einheit über die klebenden Hände in der Kata Tekki Shodan von Nick Hofele. Axel Siebert lies darauf Hebel und andere Anwendungen aus der Tekki Nidan folgen. Ulf Meierkord zeigte seine Analyse des Kampfsystems eines mittelalterlichen Söldners und stellte Bezüge zur Tekki Shodan her. Zum Abschluss zeigte Axel noch die Bo Kata Matzukaze No Kon und erklärte Bezüge zur Kata Wankan. Wir waren uns einig, dass wir uns beim nächsten Treffen, das voraussichtlich im Oktober in Hannover stattfinden wird, weiter mit der Bo Kata und dem mittelalterlichen Kampfsystem beschäftigen werden.

 

Am Samstagabend hatten wir dann noch Gelegenheit bei Spießbraten im Kammerhof weiter das Gelernte und andere Erfahrungen zu vertiefen. Wir hatten wieder viel Spaß an diesem großartigen Wochenende. Ein großes Dankeschön an meine Frau Ilka, die uns mit der Kamera begleitete und sich toll um unsere Gäste kümmerte. Außerdem ein Lob an unsere Stadt und ihr Gebäudemanagement, die wie immer ganz unbürokratisch die Halle in Göttschied zur Verfügung stellten. Wenn man wie ich an vielen Seminaren und Weiterbildungen in ganz Deutschland teilnimmt, dann weiß man, dass das nicht selbstverständlich ist.

 

Carsten

03.05.2015