Am Samstag geht´s nach Birkenfeld!!!!

RLP Landestrainer Christian Grüner

Am Samstag ist in Birkenfeld der Jubiläumslehrgang mit ex. World Cup Sieger Christian Grüner. Ich möchte, dass wir zu diesem Lehrgang mit vielen Mitgliedern hinfahren, um unseren Nachbarverein den verdiensten Respekt zu erweisen. Ich übernehme die Lehrgangsgebühr!(Bitte Einzel- oder Sammelquittung ausstellen lassen!)

Teilnahme gilt für alle außer Weißgurte!!!!!

Also los Leute: Christian ist echt ein top Trainer, glaubt mir!

Ausschreibung in der linke Leiste!

 

PS : Für die Eltern: zeitgeleich ist die Birkenfelder Leistungsschau!

Beim Lehrgang gibt´s Hüpfburg für die Kleinen und Freibier für die Großen.Wer also jetzt nicht kommt.....

 

 

Leo, 25.Mai 2015

Bildnachlese: Vatertagslauf in Rhaunen

Klebende Hände mit Kit Sién Tjong in Hannover

Klebende Hände sind ein zentrales Element vieler Kampfkünste. Dabei nutzt man die Hände und Arme aktiv, um den Angreifer zu dirigieren und ihm einen möglichen Angriff quasi vorzugeben. Dadurch kann man diesem natürlich besser begegnen. Auch nutzt man Hände und Arme passiv, um herauszufinden wo der nächste Angriff stattfinden wird. Dabei helfen sich die Hände gegenseitig beim Schutz und beim Gegenangriff. Aus diesem Grund spricht man auch oft von helfenden Händen. Tjong Kit Sién, der bei uns im Oktober einen Lehrgang zu diesem Thema leiten wird, war zu Gast beim TSV Rethen in Hannover. Da mein Freund Axel Siebert diesen Lehrgang organisierte, nutzte ich die Gelegenheit zu einem Besuch. Am 9. Mai konnte ich so wieder einen sehr schönen Lehrgang mit Kit Sién genießen. Im ersten Teil zeigte er Grundlagen der klebenden Hände oder Kakie, wie wir sie im Karate bezeichnen. Dann hängte er im zweiten Teil Anwendungen an, die in der dritten Einheit wiederholt und um Verteidigungstechniken mit einem Schal ergänzt wurden. Ich habe viele bekannte Techniken mit Freunden üben und neue Anwendungen kennen lernen können. Es war wie immer ein schönes Wochenende, das Lust auf den Lehrgang im Oktober gemacht hat. Lasst Euch den nicht entgehen!

 

Carsten

17.05.2015

Vatertagslauf in Rhaunen

Leo, Jessi und Christian

Beim Vatertagslauf in Rhaunen konnten wir mit unserem Ergebnissen zufrieden sein. Tolle Strecke, tolles Wetter, tolle Organisation (TuS Rhaunen). Alle unsere Läuferv hatten sich die 5 km Strecke "zur Brust genommen"

AK M50 : Platz 1 Norbert Moosmann

AK M50 : Platz 2 Leo Stibitz

AK weibl. Jugend u18: Platz 3 Jessica Stibitz

AK männliche Jugend Ü18: 4 Platz Christian Juchem

 

 

Leo, 15.05.2015

Bunkai Jutsu Treffen am 2. Mai 2015 in Göttschied

Bereits am 1. Mai reisten Gäste aus ganz Deutschland nach Idar-Oberstein zum Bunkai Jutsu Treffen an. Dieses findet zweimal im Jahr mit wechselnden Gastgebern statt. Als Initiator dieser Treffen bin ich auch immer wieder gerne Gastgeber dieses Austausches von Karate Trainern. Bunkai steht für die Analyse der Karate Kata und deren Anwendungen. Jutsu steht für die Kampfkunst, die sich aus den einzelnen Anwendungen der Kata zusammensetzt und daraus gewonnen wird. Dieses Treffen hatte vor allem die Tekki Kata als Thema. Allerdings wiederholten wir auch die Anwendungen der Kata Wankan, die wir bei unserem letzten Treffen behandelten.

 

Am Freitag leitete ich so eine Trainingseinheit, die die Kaki Wake Uke am Anfang der Kata Wankan mit den verschiedenen darin enthaltenen Anwendungen verknüpfte. Der Samstag begann mit einer Einheit über die klebenden Hände in der Kata Tekki Shodan von Nick Hofele. Axel Siebert lies darauf Hebel und andere Anwendungen aus der Tekki Nidan folgen. Ulf Meierkord zeigte seine Analyse des Kampfsystems eines mittelalterlichen Söldners und stellte Bezüge zur Tekki Shodan her. Zum Abschluss zeigte Axel noch die Bo Kata Matzukaze No Kon und erklärte Bezüge zur Kata Wankan. Wir waren uns einig, dass wir uns beim nächsten Treffen, das voraussichtlich im Oktober in Hannover stattfinden wird, weiter mit der Bo Kata und dem mittelalterlichen Kampfsystem beschäftigen werden.

 

Am Samstagabend hatten wir dann noch Gelegenheit bei Spießbraten im Kammerhof weiter das Gelernte und andere Erfahrungen zu vertiefen. Wir hatten wieder viel Spaß an diesem großartigen Wochenende. Ein großes Dankeschön an meine Frau Ilka, die uns mit der Kamera begleitete und sich toll um unsere Gäste kümmerte. Außerdem ein Lob an unsere Stadt und ihr Gebäudemanagement, die wie immer ganz unbürokratisch die Halle in Göttschied zur Verfügung stellten. Wenn man wie ich an vielen Seminaren und Weiterbildungen in ganz Deutschland teilnimmt, dann weiß man, dass das nicht selbstverständlich ist.

 

Carsten

03.05.2015